Verladehilfe für kippgefährdete Spaltbandringe

Arcelormittal Auto Processing Deutschland, Neuwied

Kippgefahr beseitigt!

Arcelormittal – der weltweit größte Stahlproduzent ist international präsent. Zu den Standorten des Weltkonzerns gehört auch die deutsche Niederlassung Arcelormittal Auto Processing Deutschland in Neuwied. 

Hier werden fast täglich schmale Spaltbandringe auf Lkw verladen. Von dieser Schwerlast geht eine erhebliche Kipp-Gefahr aus. Bei einem Umkippen hätte der Mitarbeiter keine Chance aus der Fahrzeug-Mulde im Gefahrenbereich zu entkommen. Dank der Verladehilfe, die vor einiger Zeit in der Neuwieder Niederlassung entwickelt wurde, ist ein seitliches Wegkippen der Spaltbandringe nicht mehr möglich. Das bedeutet: Der Mitarbeiter, der die Spaltbandringe sichert, befindet sich jetzt immer auf der sicheren Seite. Die Idee für die Verladehilfe hatte Betriebsleiter Jürgen Letschert.

In der Praxis:

Die Verladehilfe ist mittlerweile voll in der Praxis angekommen und von den Mitarbeitern akzeptiert. Volle Sicherheit voraus mit der Neuwieder Verladehilfe für kippgefährdete Spaltbandringe – eine gute Idee auch für die BGHW Mitgliedsbetriebe aus der gleichen Branche.

Zurück